#73 Moca

Moca ©

Son­ntag 29. Sep­tem­ber // So was von unzeit­gemäß: ein Album “Wroooooooam” zu nen­nen, dann eines “Tem­po­mat”, und jet­zt  —  Titel des jüng­sten Albums  —  cruisen sie im “Cabri­o­let” durchs Kli­ma. Man hört 3-Zylin­der-Tak­te zu, und mit einem Mal denkt man: was wun­der­bar! Eiswür­fel im Glas, Cock­tail­gläs­er klir­ren, am Him­mel keine Wolke. Das Trio ist ger­ade 18 Jahre jung gewor­den, die Straße frei, also los: Es gibt, wie der Gärt­ner der Lüste über Moca sagte,

keine musikalis­chen Gren­zen, es groovt wie die Hölle.”

Der Sound, der einem so ent­ge­gen flirtet, ist funky und jazzy, ist Latin und Pop. Bre­it­wandi­ge Har­monien, fette Grooves, Down­beat trifft Uptem­po, alles mit leichter Hand gerüt­telt, nicht gerührt, immer entspan­nt und bestens gelaunt. Ein läs­sig ele­gan­ter Elec­tro-Sound, der sich  von aller Erden­schwere befre­it: Moca ist das Lebens­ge­fühl ein­er Zeit, in der es keine Über­roll­bügel gab, duie Syn­the­siz­er schnur­rten ana­log dahin und elek­tro­n­is­che Musik wurde noch handgek­löp­pelt. Reine Gegen­wart.

Ist das nos­tal­gisch? Es ist easy urban lis­ten­ing, die Art von Schw­erelosigkeit, an der man schw­er arbeit­en muss, um sie zu gewin­nen. urban urtyp, die Indie-Rei­he an der Ruhr, arbeit­et seit zehn Jahren daran. Und das ist jet­zt einen einzel­nen Satz wert:

Die Konz­ertrei­he urban urtyp  —  von ein­er zusam­men gewür­fel­ten Schar von Musik­f­reaks pro­gram­miert, die sel­ber völ­lig unter­schiedliche Vor­lieben haben, aber alle zusam­men die eine große Liebe: dass sie Musik live erleben wollen  —  diese unberechen­bar urbane und garantiert för­der­mit­tel­freie Konz­ertrei­he geht, man staune, aber höre vor allem, in ihre 10. Spielzeit. Auf­takt mit den local heroes, dem Bochumer Trio Moca, die weit­eren Ter­mine fol­gen nach und nach.


MOCA | urban urtyp #73

Chris­t­ian Beck­er | keys & pro­gram­ming
Mar­tin Beck­er | guit
Christoph Klop­pen­burg | guit

» Son­ntag 29. Sep­tem­ber
» wie immer 19 Uhr, ie immer nur 10 €
» Tick­ets gibt es online bei uns (hier klick­en), noch bess­er aber direkt bei uns reservieren: tickets@urbanurtyp.de


DIE urban urtyp-TER­MINE 19/20

EMIKA | urban urtyp spezial
» Fre­itag 19. Okto­ber | 20 Uhr 

PHILIPP RUMSCH | urban urtyp #74
» Son­ntag 10. Novem­ber | wie immer 19 Uhr

BRANDT BRAUER FRICK | urban urtyp spezial
» Fre­itag 15. Novem­ber | 20 Uhr

P.A. HÜLSENBECK | urban urtyp #76
» Son­ntag 19. Jan­u­ar | wie immer 19 Uhr