#60 Pari San

Sinnliche Songscapes zwischen Pop und Avantgarde. Das ist als Kurzbeschreibung etwas dünn aufgetragen, wenn man das Artwork oben sieht. Etwas farbiger: Pari & Paul schaffen urban elektrisierende Spannungsfelder. Und jetzt mal mit etwas mehr Barock: Sie, Parissa Eskandari, im Iran geboren, er, Paul Brenning, in Berlin, man könnte meinen, wenn man sie hört, träfe orientalische […]

qualitativ anspruchsvoll, trendsetzend, kreativ“

Wow, wir werden eingepreist gepriesen! uu wird mit dem APPLAUS-Preis geehrt, und den vergibt wer? Die Bundesregierung. An wen? An uns, das Intendanten-Kollektiv, das freischaffende. Wie das? APPLAUS ist ein Preis, der »für die Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ vergeben wird, die Betonung liegt auf „unabhängig“: Gepriesen wird, wer nicht am staatlichen Förderhahn hängt. Und das ist […]

Review Arnold Kasar

Musik wie gemalt, Fotos wie ein Gemälde: bei Bine alswie in Öl, bei Michael im Stil von Gerhard Richter. Arnold Kasar gesehen von beiden: 

#59 Friends of Gas: »Fatal schwach«

Sonntag 3. Dezember 19 Uhr  //  Minimalistischer Postpunk. Reduced to the Max. Eine desperat-bedrohliche Stimme über dominanten Bass-Linien, kühl-verletzlichen Indiegitarren und fordernden Drums. Jeder Song ein Beben, ein schwelender Vulkan, tiefschwarz glühend. 

#58 Jeff Cascaro: »Love & Blues in the City«

Sänger, Trompeter, Bochumer. Genauer: Begnadeter Sänger, toller Trompeter, typischer Bochumer und damit einer, der es an keine Glocke hängt, dass er ein toller Trompeter ist und begnadeter Sänger. Wenn man ihn zum Interview trifft  —  gibt gute Gründe, ihn zu interviewen: neues Album, mega Besetzung, exquisite Tour  —  wenn man ihn trifft, kann es passieren, […]

Review Drahthaus

Wenn du in einen Beat hinein gedreht wirst, von dem du nicht weißt, wie er eigentlich schlägt, aber sehr genau weißt, dass du nie wieder raus willst, dann bist du im Drahthaus gelandet. Hier werden Plastikpfandflaschen intelligenter genutzt als irgendwo sonst, felix Drahthaustria. Bines Galerie: 

#57 arnold kasar

Wenn Kritiker sich schwer tun, wenn sie um Floskeln ringen. Wenn sie Mühe haben, den einen oder anderen Begriff zu finden und dann tatsächlich keinen finden, gar keinen, wenn es dahin kommt, dann hat, wer solche Musik macht, etwas richtig gemacht. Arnold Kasar macht Musik. Er macht es  —  beginnen wir mit der ZEIT  —  „wahrhaftiger […]

#56 drahthaus

Gestern das Vorspiel, jetzt die achte Runde, es bleibt unerwartbar. Warum? Weil es sie gibt, auch im Ruhrgebiet und gerade hier: die ohrensensiblen Menschen mit einem Herz für Nerds. Die das rockige Reiben ihrer Espressobohnen-Mühle und das rhythmische Rattern der Straßenbahn als Performance wahrnehmen und das Leben mit diesen Sounds als Klangerleben. Mit der Musik […]

vorspiel ! kai niggemanns menschmaschine

Ha! Achte Spielzeit! Wir bleiben, was wir sind: zuverlässig unerwartbar. Und eröffnen die neue Spielzeit, zuverlässig wie wir sind, mit einem Vorspiel, das unerwartbar ist, es ist der side-step unserer Reihe: Vorgespielt wird nämlich nicht im urban urtyp-Kubus, sondern in den Kellern der alten Schlegel-Brauerei, die sind für sich genommen ein Erlebnis, das kann man […]