uu #spezial | Bohren & der Club of Gore

27. Februar 19 Uhr  //  Kein Jazz, kein Krach, kein Meditationszeugs. Kein Metal, kein Drone, kein Keinjazz. Kein Ambient, kein Shoegaze, kein Metall oder hatte ich das schon. Kein Rock, bloß nicht, kein schnell, kein langsam, viel langsamer. „Die langsamste Band der Welt“, schrieb SPEX einmal, aber wer kann das wissen, so viel Zeit hat […]

Review Emika

»Last night was epic! Thanks to all the people who came. In the middle of the show I turned around and was faced with a huge Bible and cross. A performance I won’t forget in a hurry.« Geht uns ähnlich, faced with Emika: 

#52 Sonic Art Lab Ensemble

05. Februar 19 Uhr // Der Ton, den Notenblätter anschlagen, ist der Befehlston: tu dies, lass jenes, spiel so und nicht anders und jetzt etwas schneller, schneller! usw. Kein Notenblatt der Welt würde schaffen, was das SONIC ART LAB ENSEMBLE schafft: Es bringt fünf Individualisten dazu, einen Konzertabend über aus eigenem Willen etwas Gemeinsames zu […]

#54 Karsten Riedel

19. März 19 Uhr // Ein Typ, ein Klavier, ein paar Lieder. Nichts besonderes, es geht los, es wird anders, alles wird anders, es wird eigenwillig. Riedel-Singen. Unvorhersehbar, darum auch: unankündbar. Weiß der Himmel, was er macht. Mit sich, mit uns, mit dem Abend, reden wir über die Vergangenheit, er ist ein Mann mit solcher. […]

Review Girls in Airports

Als Band seien sie einig darin, keinen großen Plan zu haben außer gegenwärtig zu sein. Girls In Airports im Interivew. Wo kein großer Plan, da ein großer Abend. Foto-Galerie von Olaf: 

#51 Emika

Ist das prä, ist das post, fragte Spex, ist egal. Es ist dunkel und eisklar, es ist Dub und dritte Dimension, es ist Triphop und Tiefe. Und dann sind da: Reste der Klassik in Pop gelegt und Reste des Pop in Klassik, oh Gegenwart. Seit Monaten steht Emika weit oben auf der Wunschliste von allen, […]

Review Grand Pianoramax

Was man gehört hat, beschrieben alle anders, jede Beschreibung endete auf »toller Abend«, vielen Dank, Grand Pianoramax. // Foto-Galerien von Michael und Olaf: 

#48 Tired Eyes Kingdom // MND TRCK

Vier Stile, vier Städte, Tired Eyes Kingdom produzieren in Bochum. Klänge, die vom Ohr direkt unter die Haut gehen. Atmosphärisch, elektrisch-wabernd, energetisch-rockend. Und dann die Stimmen. Von Isabel und Elif … du hörst und wünscht, es höre niemals auf till kingdom come!  —  Es kommt: MND TRCK. Jazz, Soul, Funk und HipHop aus den Hinterhöfen […]