Idee

20120219 urban urtyp, me and my drummer & einar stray-039

urban urtyp | Michael Schwettmann ©

Einmal im Monat: immer sonntags 19 Uhr, immer nur 10 Euro, immer anders.

Das ist die Idee, ein Konzept für Livemusik. Stadt ist das, was in den Nebenstraßen spielt anstatt im Mainstream der Musik. Fremde Sprachen im eigenen Land, Kebabträume im Kiosk kaputt, Nachbarn die sich zu laut lieben.

Darum ist urban urtyp Jazz und Post, Elektro und Sprache, Klassik und Minimalism, Ambient und Pop und mehr. Stil, der sich keinem Stil verschreibt. Hören, was man nicht kennt, wir spielen mit unserer Neugier.

 

Das alles in einem Raum, der Musik verdichtet, einem Kubus im Clubformat [Design by Marie Träger und Franziska Clauberg]. 10 x 10 Meter groß, vor jedem Konzert auf- und nachher wieder abgebaut  —  Livemusik ist Luxus. Weil keiner weiß, was im nächsten Moment passiert. Einer von denen, die urban urtyp machen:

»Nur wer nichts ahnt, hat Ahnung von Musik.«

 

Ein Kommentar zu diesem Artikel