#56 drahthaus

Drahthaus by Drahthaus

Sonntag 24. September 19 Uhr  //  Gestern das Vorspiel, jetzt die achte Runde, es bleibt unerwartbar. Warum? Weil es sie gibt, auch im Ruhrgebiet und gerade hier: die ohrensensiblen Menschen mit einem Herz für Nerds. Die das rockige Reiben ihrer Espressobohnen-Mühle und das rhythmische Rattern der Straßenbahn als Performance wahrnehmen und das Leben mit diesen Sounds als Klangerleben. Mit der Musik ist es wie mit der Liebe, sie ist überall, und wenn man genau hinfühlt, erklingt aus jedem Raum der Stadt eine urbane Symphonie. Aus dem einen Haus klingt es eher nach Wiener Klassik, hier klingt es transformativ: Die Wiener sind selber da, Drahthaus persönlich! Weiterlesen

vorspiel ! kai niggemanns »menschmaschine«

Kai Niggemann | Foto Mic Moogulator

Samstag 23. September, 19 Uhr // Ha! Achte Spielzeit! Wir bleiben, was wir sind: zuverlässig unerwartbar. Und eröffnen die neue Spielzeit, zuverlässig wie wir sind, mit einem Vorspiel, das unerwartbar ist, es ist der side-step unserer Reihe: Vorgespielt wird nämlich nicht im urban urtyp-Kubus, sondern in den Kellern der alten Schlegel-Brauerei, die sind für sich genommen ein Erlebnis, das kann man hier lesen, und hier kann man es sehen. Und noch etwas ist zuverlässig anders, wenn es ums unerwartete Vorspiel geht: Es kostet nichts, der Eintritt ist frei, das Vorspiel ist ein Geschenk. Das Geschenk jetzt: ist ein Lecture-Konzert, die MENSCHMASCHINE“ von Kai Niggemann. Bedeutet: Kai wird in die Schlegel-Keller kommen, sich mit elektronischen Geräten umgeben und in Sounds einhüllen, und dann wird es passieren (und wir hören zu), dass sie sich näher kommen, die Gefühle und die Algorithmen, die Maschine und der Mensch, ein Synthesizer und sein Musiker. Weiterlesen

pop-kommentar: north stream 2

uu Arbeitsplatte by Marc Eden ©

Von Oliver Schultthoff, uu resident dj // Auf meiner Reise von der russischen Küste nach Greifswald in Deutschland stieg ich zunächst in den Bus und fuhr nach Süden. Wir mussten die baltischen Staaten vermeiden und über Weißrussland und Polen weiterreisen. Schließlich kamen wir in Greifswald an und mussten feststellen, dass die angebliche Weltmeisterschaft im Disco-Dance Weiterlesen

uu #spezial | Bohren & der Club of Gore

Bohren & der Club of Gore by Kim von Coels

Bohren & der Club of Gore by Kim von Coels

27. Februar 19 Uhr  //  Kein Jazz, kein Krach, kein Meditationszeugs. Kein Metal, kein Drone, kein Keinjazz. Kein Ambient, kein Shoegaze, kein Metall oder hatte ich das schon. Kein Rock, bloß nicht, kein schnell, kein langsam, viel langsamer. „Die langsamste Band der Welt“, schrieb SPEX einmal, aber wer kann das wissen, so viel Zeit hat keiner. Bohren hat. Als Metalband begonnen. Sich durch den Krach gebohrt. Den Ton entdeckt, jeden einzelnen. Ihn gespielt, jeden einzelnen. Kein Jazz, kein Krach, was Eigenes. Und jetzt? Weiterlesen

Review Emika

_MG_8304 - Kopie

Emika by Olaf Rauch

»Last night was epic! Thanks to all the people who came. In the middle of the show I turned around and was faced with a huge Bible and cross. A performance I won’t forget in a hurry.« Geht uns ähnlich, faced with Emika:  Weiterlesen